Ehrungen mit „Heartbeat“ beim TV 1860 Hofheim

Der TV Hofheim ehrt seine Jubilare und verdienten Mitglieder

Am 9. November hat der TV Hofheim mit einem Festakt in der TV Halle in der Zeilsheimer Straße seine Jubilare und verdienten Mitglieder feierlich geehrt. Dem Vorstand des Vereins ist diese Veranstaltung sehr wichtig, wie die beiden Vorsitzenden, Dr. Peter Sander und Michael Schwerdtfeger betonten, denn der Verein lebt nicht nur von Menschen, die ihre Mitgliedsbeiträge bezahlen, sondern vor allem auch vom Engagement und dem Herzblut der Mitglieder, die den Verein gestalten und mit Leben füllen.

In diesem Jahr war die doppelte Anzahl an Ehrengästen eingeladen, da die Ehrung im letzten Jahr aufgrund der Umbruchsituation des Vereins nicht stattfinden konnte. Unter Teilnahme von Stadtverordnetenvorsteher Hr. Andreas Hegerle und dem Vorsitzenden vom Sportkreis Main-Taunus Hr. Hans Böhl wurden somit insgesamt 50 Personen für ihre langjährigen Mitgliedschaften und Verdienste ausgezeichnet.

Zu Beginn gab Peter Sander einen kurzen Überblick über die aktuelle Situation des TV 1860 Hofheim, anschließend führte Michael Schwerdtfeger unterhaltsam durch das Ehrungsprogramm. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung in diesem Jahr von der Trommelgruppe Heartbeat der Musikschule Hofheim, die schon seit 25 Jahren besteht, und die das staunende Publikum mit rhythmischen Trommeldarbietungen bestens unterhielt. Für das sportliche Rahmenprogramm sorgten zudem eindrucksvoll eine Kinderturngruppe des TV Hofheim sowie die Gruppe der rhythmischen Sportgymnastik.

Geehrt wurden diejenigen Mitglieder, die seit 25, 40, 50, 60 und sogar 70 Jahren ununterbrochen Mitglied beim TV 1860 Hofheim sind und dem Verein die Treue gehalten haben. Michael Schwerdtfeger machte bei seiner Rede eine kleine Reise durch die Geschichte und erzählte zu jedem Jubiläumsjahr einige historische Begebenheiten. Wilhelmine Boßong, die für ihre 70-jährige Mitgliedschaft geehrte wurde, hielt spontan eine kurze Rede und erzählte, warum sie dem Verein so lange die Treue hält, obwohl sie schon lange nicht mehr in Hofheim wohnt.

Es wurden danach noch zwei Mitglieder für ihre besonderen Verdienste um den Verein feierlich geehrt: Jutta Kanert, langjährige Übungsleiterin in der Turnabteilung und Organisatorin vieler Veranstaltungen, sowie Heinz Ripberger, langjähriger Abteilungsleiter Rehasport. Beide unterstützen den Verein schon sehr lange auf unterschiedliche Art und Weise, und beide sind immer bereit, sich neuer Themen anzunehmen.

Zum Abschluss der Veranstaltung gab es die Gelegenheit bei einem Gläschen Sekt zu dem einen oder anderen ausgiebigen Gespräch, das auch gerne von allen Gästen genutzt wurde.